Inspiration durch Gerhard Richter. 192 Farben

Schlagwort: Büttenpapier (Seite 1 von 1)

Farbfeldmalerei

 

 

Color Field painting Farbfeldmalerei

Farbfeldmalerei. Die Macht der Farben. Blau wirkt beruhigend. Farben haben eine ganz besondere Wirkung auf unseren Körper und unsere Psyche.

 

 

Geometrische Kompositionen

Farbflächenmalerei Hommage a Morris Louis und Clyfford Still Auch Helen Frankenthaler, Barnett Newman, Mark Rothko sind wichtige Vertreter der Farbflächenmalerei, auch Farbfeldmalerei. Die Werke von Morris Louis sind ein wichtiges Beispiel für Farbfeldmalerei.

 

 

 

Farbfeldmalerei

Das Fest der reinen FarbenStrukturen und Farben zeigen eine unvergleichbare Schönheit. Mit dick aufgetragener Farbe, Strukturen und Oberflächenbearbeitung erzeugt Kausel eine starke Leuchtkraft der Farbe und das Werk gewinnt an Energie und zieht den Betrachter in seinen Bann.

 

 

 

Josef Albers Inspiration

Inspiration durch Josef Albers. Wichtig in den Überlegungen Kausels wird die Frage der Grenze – besser der Nichtgrenze – zwischen zwei Farben. Von ihr hängt die Wahrnehmung der Raumwirkung der Farbe ab.

 

 

Farbforschung, Farbfeldmalerei

Farbfeldmalerei als Forschungsfeld. Jede Farbe bietet eine unterschiedliche Fülle von Tonwirkungen und Glanzstufen. Die Reaktionsfähigkeit auf subtilste Lichtnuancen und Lichteinflüsse öffnet ebenfalls eine große Anzahl von Möglichkeiten. Im Lichteinfall können Unterschiede im Farbauftrag und der Pinselführung sichtbar gemacht werden. Deshalb ist die Umgebung der Bilder auch so wichtig, weil es auf die Lichtverhältnisse ankommt. Auch die Verbindung von Untergrund und Farbe erzeugt Effekte.

 

 

 

Farbfeldmalerei im Kunstverein Augsburg

Die Farbe fördert durch ihre Immaterialität die wechselseitige Entgrenzung von Bild und Betrachter oder Betrachterin. Das Bild öffnet den begrenzten konkreten Ort ins Unendliche.

 

 

 

 

Farbfeldmalerei mit Öl und Acryl

Malerei auf Büttenpapier

Farbfeldmalerei auf handgeschöpftem Büttenpapier. Kausel schleift das Büttenpapier und strukturiert das unbemalte Papier. Anschließend wird es grundiert und dann mit ungemischten Pigmenten bemalt. An den durch das abschleifen verletzten Papierstellen wird die Farbe unterschiedlich aufgenommen. Es entstehen wunderbare Farbspiele und Strukturen.

 

Farbfeldmalerei mit reinen, ungemischten Pigmenten auf Büttenpapier

Farbfeldmalerei. Collage. Handgeschöpftes Büttenpapier wird geschliffen, gewässert und anschließend grundiert. Dann folgt die Farbe, mit reinen, ungemischten Pigmenten. Kausel malt mit Öl und mit Acryl. Zu kaufen bei Galerie Singulart: https://www.singulart.com/de/kunstwerke/thomas-peter-kausel-peinture-sur-fond-bleu-348791

 

Kunstausstellung, Vernissage mit Farbfeldmalerei

Farbfeldmalerei. Büttenpapier wird bemalt. Anschließend zerschnitten und es werden daraus neue Gemälde, also Collagen angefertigt. Das Büttenpapier wird mit Öl oder auch mit Acryl bemalt. Collagen, also Farbfeldmalerei von Thomas Kausel kann man in der Graphothek Berlin ausleihen. Zu kaufen bei Galerie Singulart:

https://www.singulart.com/de/kunstwerke/thomas-peter-kausel-peinture-sur-fond-bleu-1380465