Inspiration durch Gerhard Richter. 192 Farben

Schlagwort: Farbfelder (Seite 1 von 1)

Who’s Afraid of Red, Yellow and Blue

Farbfeldmalerei inspiriert durch Barnett Newman.
Barnett Newman gilt heute als einer der wichtigsten Vertreter des abstrakten Expressionismus und der amerikanischen Farbfeldmalerei. Dabei wird er der Hard-Edge-Sparte der Color Field-Painter zugerechnet. Das ist zwar nicht ganz korrekt, aber auch nicht falsch. Barnett Newmans Bilder waren nicht streng geometrisch. Auch die Zips bildeten bewusst keine exakt geraden Linien. Dennoch erscheint es als passend, ihn eher dieser Stilrichtung zuzuordnen als der poetischen Richtung der Farbfeldmalerei. “Who’s Afraid of Red, Yellow and Blue”. Inspiration durch Barnett Newman, Neue Nationalgalerie Berlin. 

 

 

Farbfeldmalerei, Color field painting

Für Kausel ist Farbe ein Forschungsfeld

Für Thomas Kausel ist die Farbe ein Forschungsinstrument und ein Forschungsfeld Jede Farbe bietet eine unterschiedliche Fülle von Tonwirkungen und Glanzstufen. Die Reaktionsfähigkeit auf subtilste Lichtnuancen und Lichteinflüsse öffnet ebenfalls eine große Anzahl von Möglichkeiten. Im Lichteinfall können Unterschiede im Farbauftrag und der Pinselführung sichtbar gemacht werden. Deshalb ist die Umgebung der Bilder auch so wichtig, weil es auf die Lichtverhältnisse ankommt. Auch die Verbindung von Untergrund und Farbe erzeugt Effekte.Das Bild zeigt die reine, ungemischte Farbe in allerhöchster Leuchtkraft und Qualität. Je nach Dicke und Dichte des Farbauftrags zeigt es Helligkeiten, Dunkelheiten und Intensitäten.

Farbfeldmalerei, Color Field Paintings. Inspiriert durch Gemälde Neue Nationalgalerie Berlin. “Who’s Afraid of Red, Yellow and Blue”.

Inspiriert durch Barnett Newman

Barnett Newman gilt heute als einer der wichtigsten Vertreter des abstrakten Expressionismus und der amerikanischen Farbfeldmalerei. Sein Werk „Wer hat Angst vor Rot, Gelb und Blau IV“ ist eines der bedeutendsten in der Sammlung der Neuen Nationalgalerie. Bei mehrfarbigen Bildern geht Kausel nicht intuitiv vor: alle Pigmente auf der Bildfläche sind stofflich gleichartig, sie gehören zu derselben chemischen Klasse. Diese Bilder sind voller Leben, voller Energie.

Farbfeldmalerei Orange.

Farbfeldmalerei mit den reinen Pigmenten Orange

Malerei mit den 10 orangefarbenen Pigmenten.  Thomas Kausel malt nur mit reinen, ungemischten Farben. Kausel hat dafür eigene Pigmentlisten nach dem Color Index erstellt. Kausel malt nur nach seinen eigenen erstellten Pigmentlisten. Kausels Gemälde finden sich in über 150 Museen und öffentliche Sammlungen. In über 100 Einzelausstellungen weltweit hat Kausel seine Gemälde gezeigt.

Farbfeldmalerei rot

farbfeldmalerei mit reinen, ungemischten roten Pigmenten

Farbfeldmalerei mit über 20 verschiedenen roten Farben. Alle Farben sind rein und ungemischt. Malerei auf Leinwand und Holz auf Keilrahmen.

Farbfeldmalerei. Color Field Painting. Post-painterly-abstraction.

Farbfeldmalerei, Color Field PaintingFarbfeldmalerei, auch Color Field Painting, oder post-painterly-abstraction.
Kausel knüpft an amerikanische Farbfeld-Maler wie Mark Rothko, Barnett Newman und Ad Reinhard, aber auch an europäische Repräsentanten der Monochromie wie Yves Klein und Gotthard Graubner an. Dabei arbeitet Kausel nur mit reinen, ungemischten Farben. Barnett Newman Maler des abstrakten Expressionismus und Farbfeldmalerei der in manchen Gemälden den sogenannten „“Reißverschluss“ verwendet hat um die räumliche Struktur seiner Gemälde zu definieren. Die Reißverschlüsse definieren die räumliche Struktur des Gemäldes und teilen und vereinen gleichzeitig die Komposition.

Farbfeldmalerei grün

Der Farbfeldmaler Thomas Peter Kausel

Farbfeldmalerei. Thomas Kausel malt nur mit 11 grünen, reinen, ungemischten Farben. Kausel verwendet nur diese Pigmente. Dies bedeutet für die Malerei eine Reduzierung. Mit diesen Farben erzielt Kausel eine starke Leuchtkraft und die Betrachter sind von den strahlenden Gemälden begeistert.

Werke von Thomas Kausel in öffentlichen Sammlungen/Museen

Public collection

Werke von Thomas Peter Kausel sind in obigen Museen und öffentlichen Sammlungen weltweit zu finden. Es handelt sich um renommierte und internationale Museen. Kausels Gemälde sind von Museen und von Kunstsammlern geschätzt.

 

Public collections Thomas Peter Kausel

Malerei, Gemälde in öffentlichem Besitz, in Museen. Gemälde von Thomas Kausel befinden sich in über 150 öffentliche Sammlungen und Museen.
Werke von Thomas Peter Kausel sind in obigen Museen und öffentlichen Sammlungen weltweit zu finden. Es handelt sich um renommierte und internationale Museen. Kausels Gemälde sind von Museen und von Kunstsammlern geschätzt.

Farbfeldmalerei mit reinen,ungemischten Pigmenten

Farbfeldmalerei im Rathaus Salzgitter

Kunstausstellung im Rathaus Salzgiter: “Die Kraft der reinen Farbe”. Malt Kausel Gemälde in der Farbe braun, so hat er dafür nur 8 reine Pigmente zur Verfügung. Kausel mischt keine Farben. Kausel wählt nach dem Color Index nur die reinen Pigmente aus.

Farbfeldmalerei Graphothek

Farbfeldmalerei

Thomas Kausel entwickelt mit seinen geometrischen Farbkompositionen die Malerei konsequent weiter. Die Farben erscheinen als monochrome Flächen oder als Komposition von Farbfeldern.

 

 

Inspiriert durch Mark Rothko, Barnett Newman und Robert Ryman

Vertreter der Farbfeldmalerei sind Mark Rothko Barnett Newman Clyfford Still Elsworth Kelly Morris Louis Kenneth Noland. Das Gemälde können Sie in der Graphothek Berlin für Ihr Zuhause ausleihen.

 

Farbfeldmalerei in der Graphothek Berlin

Das Bild zeigt die reine, ungemischte Farbe in allerhöchster Leuchtkraft und Qualität. Je nach Dicke und Dichte des Farbauftrags zeigt es Helligkeiten, Dunkelheiten und Intensitäten. Die Gemälde können Sie in der Graphothek Berlin ausleihen.